Die Nacht

Die Nacht, welche meine Seele ersehnt, ist eingetreten.
Mein kauerndes Letztes gegeben.
Die Stunde des Todes umschließt Angst, Verfolgung, Gefahr,
und die Natur der Liebe.
Meine Augen indessen kaum erkennen zu scheinen.
Den Berg zu erklimmen, und die Zwischenräume bewohnlich zu sehen
Wieweit ist es dorthin...
Meine Hände im Krampf, der leitende Jesus wie er dort hängt
- so schön entstellt.
Jedoch im Nebel nie wieder...
Nur keine Folter, bitte
Der Fluch zwischen allen Bergen entflieht Wahrheit und Sinn.
Doch mein Schreien entflieht der Demut und den angehenden Huldigungen.
Gebet, Laß von mir ab...
Mein Schreien in das Feuer es brennt auf ewig
Die heerende Sehnsucht wie sie kein Ende findet...
Im Dunkel des Wahns - Nie wieder...
Der Staub zerfällt, das Herz versiegt,
und was ist mit den Wunden an deinen Händen...
Ist Rache die nächste Kraft der Huldigung um diese zu überwinden...
Sicher Unruhe bleibt, doch der Drang nach Rätseln ist der Veränderung
immer noch nicht schlüssig geworden.
Die Erzählungen hindurch die Wolkengitter des Mondes sind endlos.
Die Gewaltigkeit der Finsternis bleibt unverdorben.
Nur ein gewisser Raum ist verheerend entfremdend,
der diese innere Hülle umschließt.
Voll Demut und lauschend den Erzählungen,
die hier und dort für die Auswirkungen zu Grabe getragen werden. -
All dies ist besiegelt. Kein Mond, wird in der Lage sein,
durch die Schönheit seiner Ferne, unsere Wunden heilen zu können.
Trübsinn wenn durch die frontale Erleuchtung des Wahren Lebens
seine Trugheit herrscht und das endgültige Licht zum Vorschein gelangt.
Derweil das vergossene Blut, ist die Hoffnung auf Wandel.
Nur mag dies die Wahre Hoffnung sein...

 

Psycho

Falling into the Land of Dreams
- Bad Dreams, bad Dreams
See there`s someone watching you
Feel there`s someone watching you

Deadly shining eyes moving to reach you
moving to catch you
Deadly shining eyes moving to reach you
moving to catch you

run away - hide...

A voice from far behind is screaming - Tell you to come back
- but you`ll never come back
you`ll never come back

 

The Light

Look out of your window
see the dark moving away...
see the angels `re coming back - coming back
back for sky...

ref.: So let the dead take over
Send hell back to his place...
We are the children of the true nature
let the hell departure
let the hell departure

The dark is moving away
the light fights for help
but do you you see the fear is over
then the darks away
and can you see them fight

ref.: So let the dead take over
Send hell back to his place...
We are the children of the true nature
let the hell departure
let the hell departure

See the candle in the wind
and send the dark away
but don`t believe a new religion - the dark you`ll never fail
and can you see the light...

ref.: So let the dead take over
Send hell back to his place...
We are the children of the true nature
let the hell departure
let the hell departure

 

Evelyn

Just stop laughing `cause I said the truth
I`going mad so I walk on the roof.
When I remember as I saw her eyes
An feeling inside me I cannot hide
Why don`t you believe - Emotions can`t be prooved
A fire inside me that will not move.
`cause she was the beauty that I`ve ever seen
so long I was looking for my Evelyn

I know there`s someting something I`ve lost
she is real she is no ghost
Yesterday I talked with her all the time
I still hear her voice in my mind
It`s like a Beatle in my mind that won`t go lost
the dream runs behind me that to much cost
`cause she was the beauty that I`ve ever seen
so long I was looking for my Evelyn

Where are you I can`t find you
I think I would die
if I can`t see you again - see you again

Where are you - tell me where you are
all the way - why are you so far
I`ve been looking all the time and everyplace
I hope to meet you to meet you someday
Where are you - I can`t find you
remember the time - as I saw you
`cause she was the beauty that I`ve ever seen
so long I was looking for my Evelyn

 

Amelias Revenge

In years of fear and silence
the hatred grows inside
the shame of the rape
was buried in her mind

Amelia`s no more a little child
something grows
buried in her mind

No one can change decision
uncoped with her pain
hatred`s getting bigger and bigger
until it blast her mind

Amelia`s no more a little child
hatred comes up
when she looks into his eyes

Panic and fear comes up
as her daddy comes in
the knife in her her hand
dawm him to hell

Amelia`s no more a little child
killed here daddy
while she looked into his eyes

Amelias revenge...

 

Dancing Devils

You are at home - you are allone
- waiting for horror...

someone`s knocking on your door
someone`s knocking on your door
there`s nobody you`re waiting for
but someone`s knocking on your door
- on your door...

Scream and dance and cry
Scream and dance and die

Feeling of doom coming up to you
Feeling of doom coming up to you
They are waiting waiting for you
`til you open the door
- open the door...

Hear them screaming, you can hear them sreaming
Just you know how to dance
Dance the Devils-Dance - the Devils- Dance...

Take the devil by the hand
and dance the Devils-Dance, dance the Devils dance
So take the devil by the hand
and dance the Devils-Dance, dance, dance, dance

Olam artson arebil des meonitatnet ni sacudni
...

Take the devil by the hand
and dance the Devils-Dance, dance the Devils dance
So take the devil by the hand
and dance the Devils-Dance, dance, dance, dance

Hear the screaming, you can hear them screaming
Dancing Devils on the cimetry
show the how to dance - how to dance...

They `re waiting for you - so say goodbye
They `re waiting for you - it`s time to die...

 

Tote Seele

Still sitz ich da - völlig ausgebrannt
leere Gedankenspiele in`s nichts
Was ist Liebe?
Was ist Hass? - Ich wei§ es nicht...
grübelnd sitz ich da Ÿber Gefühle die ich einmal hatte
aber verraten sind

Tote Seele am Wegesrand steht
Hör sie scheien - hör sie fleh`n
- beten ?

Ein einsames Nichts auf der Suche nach dem,
was in der Vergangenheit einmal war
aber abgetrennt von der Gesellschaft verlieren auch diese
letzten Regungen ihren Sinn.
WofŸr brauchst du auch die Gefühle, es reicht doch, wenn sie sehen,
da§ noch ein Lachen Ÿber deine Lippen kommt.
- Ein gequältes Lachen aus Angst sie könnten deine Maske erkennen
- deine Maske erkennen

Tote Seele am Wegesrand steht
Hör sie scheien - hör sie fleh`n
- beten ?

Nur eine Spur von Mitleid
oder sogar innerliches Grinsen
wenn ich sehe, wie sie sich gegenseitig umbringen...
So ziehe ich mich zurück, doch dieser Rückzug mu§ scheitern,
da ich sonst den letzten Rest an Hoffnung, meine Seele wieder
zum Leben zu erwecken, aufgeben wŸrde.
Doch nun verschwindet mein ohnehin immer kleiner werdendes
ich immer weiter hinter der Maske.
Und wo bleibt mein Traum, doch noch gefunden zu werden ?
Ich wei§ es nicht...

 

Verloren

Wie sein Gegenüber ihn sah,
ihn wie er jetzt an allen vier Ecken
seiner Wände anstie§, und niemand selbst wir nicht, vieleicht
Seiner Qualen dieser unendlichen Sehnsucht ersuchend gewesen
sein mšgen - vieleicht...
Über allem Seine Kraft und somit auch noch Hoffnung
diesem entgegenzutreten nur nach hinten losging...
Kein Weg führte gen Richtung Ziel

Er begann den Versuch zu schreien,
doch seine Lippen zeigten keine Regung
welche Wut und Verzweiflung, des eigenen Willens wegen,
gäbe ihm auch den Mut zu antworten.

Um ihn herum verschwanden alle Wände
im Glanz und Stolz der Dunkelheit
so ward es geschehen, die eigene Grenzenlosigkeit wurde Ÿberhört.
Er war es leid keine Antwort auf seine Frage zu finden,
dieser Struktur seelenloser Geschlossenheit,
der doch so geliebten eiskalten Trauer zu entfliehen

Vier Wände sah er heut, vieleicht,
morgen wird er sie bestimmt
nicht ergreifen lernen, und übermorgen wird es durchaus möglich sein,
da§ wir ihn niemals wiedersehen werden...

Kauernd in einer, in irgendeiner Ecke,
war er nicht hier, sa§ er nirgendwo

Ich habe Angst...

 

Gefangen

Von Eltern gefesselt, eingekettet von Verboten und Strafen
Von drohenden Fingern umzingelt, die zeigen wo es lang geht.
Im eigenen Zimmer eingeschlossen, liege ich auf meinem Bett
mit dem Blick auf die Poster gerichtet, die das Sorglose Leben
darstellen sollen

...Sehnsucht ?...

Nur heraus hier, ich habe nichts zu verlieren
Meine Zeit ist abgelaufen, eingesperrt zu sein
von Handschellen gefesselt, an die Ketten der Macht gelegt
eingeengt von der Angst, daß die erst drohenden Fäuste
zuschlagen könnten.
Eingeschlossen in meiner Zelle, liege ich hier auf meinen Bett
mit dem Blick auf die Bilder gerichtet, die das Sorgenlose Leben
darstellen sollen

...Sehnsucht !...

Ich will hier raus, meine Zeit ist abgelaufen
ich habe nichts zu verlieren, raus
Der Sucht, der Sucht verfallen
gebunden doch über die Lippen kommt kein Wort
in den eigenen vier Wänden von den Mauern umschlossen,
mit verschleiertem Blick kann ich nicht mehr diese Bilder erkennen,
die das sorgenlose Leben darstellen sollen

...SUCHT...

Meine Angst kennt keine Grenzen, Grenzen

...SUCHT...

 

Dream

Lie on your bed
paralysed eyes staring at the ceiling
frightend of the pictures on the wall
- which seem to move to you
- which seem to move to you

Walls around you become indistingt
unnoticed is the World out there
witch has plotted against you.

Slowly the World around you disappear
Slip out of your memorys
Slip together with the Light around you

Are you afraid to die ?
Are you afraid to die ?

But the past can`t be turn around
devote to the dead
resign himself

The Outer World has been disappeared
The thoughts stop wiring in my brain
forgotten is the past
forgotten is the past

A voice from far behind you scream
Dream - It`s just a Dream
A voice from far behind you scream
Dream - It`s just a Dream

Vague and indistinct the world around
Experienced carefully eyes are watching you
Experienced carefully eyes are watching you
-Where am I ???-Where am I ???